NRW

Seniorin gibt falscher Staatsanwältin Geld und Schmuck

Kriminalität

Dienstag, 22. Dezember 2020 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen.

Eine ältere Frau telefoniert mit einem Festnetztelefon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Eine falsche Staatsanwältin hat mit einer Lügengeschichte eine Seniorin aus Gladbeck um Schmuck und Bargeld gebracht. Die angebliche Ermittlerin hatte der 71-Jährigen am Telefon berichtet, ihre Tochter habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und befinde sich in polizeilichem Gewahrsam. Es müsse eine Kaution gezahlt werden, damit die Tochter frei käme. Die Betrügerin habe die Seniorin so geschickt unter Stress gesetzt, dass diese Bargeld und Schmuck in eine Kiste verpackte und einem Boten in Gelsenkirchen übergab. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise und warnt vor diesen und ähnlichen Maschen wie dem Enkeltrick: „Bitte sensibilisieren Sie Ihre Eltern, Großeltern und auch Nachbarn für diese Gefahr!“, hieß es in der Mitteilung.

Ihr Kommentar zum Thema

Seniorin gibt falscher Staatsanwältin Geld und Schmuck

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha