Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Sicher kleiden: Landesbetrieb will Straßenarbeiter schützen

Verkehr

Mittwoch, 31. Oktober 2018 - 04:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. An Baustellen sind Mitarbeiter von Baufirmen und dem Landesbetrieb einem besonderem Risiko ausgesetzt. Die Gefahr eines tödlichen Unfalls ist 13 Mal höher. Straßen.NRW rüstet den Kleiderschrank auf.

Ein Straßenarbeiter asphaltiert ein Teil einer Brücke von Hand. Foto: Wolfram Kastl/Archiv

Das Risiko eines tödlichen Unfalls ist für Mitarbeiter von Straßenbetrieben rund 13 mal höher als in anderen als Berufen. Mit zunehmend moderner und bequemer Schutzkleidung will der Landesbetrieb Straßen.NRW deshalb die Beschäftigten seiner Meistereien für die Einsätze zum Beispiel an Autobahnen absichern. „Vom Arbeitshelm für Gehölzarbeiten über Schnittschutzhosen, Handschuhe bis zum Sicherheitsschuh kleiden wir die Mitarbeiter von Kopf bis Fuß ein“, teilte Straßen.NRW mit.

Das Thema Sichtbarkeit sei vor allem in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig. Neue und auch bewährte Schutzkleidung soll heute in Dorsten vorgestellt werden. „Es ist enorm relevant, dass Schutzkleidung eine bessere Leuchtkraft besitzt“, sagte Straßen.NRW-Sprecherin Susanne Schlenga. „Das ist überlebenswichtig.“

Ihr Kommentar zum Thema

Sicher kleiden: Landesbetrieb will Straßenarbeiter schützen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha