NRW

Sieben-Tage-Inzidenz in NRW sinkt erneut: Münster unter 50

Krankheiten

Donnerstag, 13. Mai 2021 - 11:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen erneut gesunken. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag nach Angaben Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag bei 111,4. Am Mittwoch hatte die Kennziffer, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche angibt, bei 116,2 gelegen, am Dienstag bei 123,2.

Zahlreiche Menschen gehen durch eine Kölner Fußgängerzone. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv

20 der 53 Kreise und kreisfreien Städte sind mittlerweile wieder unter die Schwelle von 100 gefallen. Bei einer stabilen Inzidenz unter 100 sollen in NRW etwa Öffnungen von Außengastronomie und Campingplatzen erlaubt werden. Am besten sah die Lage am Donnerstag in Münster aus. Für die Stadt gab das RKI einen Wert von 42,5 an. Bei einer stabilen Inzidenz unter 50 sind weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen möglich. Den höchsten Wert verzeichneten dagegen die Städte Hagen (216,2) und Leverkusen (200,3).

Den Daten zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 3947 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um 66 auf 16 170.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-582477/2

Ihr Kommentar zum Thema

Sieben-Tage-Inzidenz in NRW sinkt erneut: Münster unter 50

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha