NRW

Sieben-Tage-Inzidenz verharrt in NRW auf niedrigem Niveau

Gesundheit

Freitag, 2. Juli 2021 - 08:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen verharrt die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Der Wert der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen lag am Freitag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 5,6 - nach 5,7 am Donnerstag und 5,5 am Mittwoch. Innerhalb eines Tages wurden 170 neue Fälle verzeichnet. Es kamen 14 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus hinzu.

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration

3 der 53 NRW-Kommunen lagen bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz im zweistelligen Bereich: der Hochsauerlandkreis (16,2), der Kreis Soest (14,9) und die Landeshauptstadt Düsseldorf (10,5). Den niedrigsten Wert meldete weiterhin Mülheim mit 0,6.

© dpa-infocom, dpa:210702-99-230011/2

Ihr Kommentar zum Thema

Sieben-Tage-Inzidenz verharrt in NRW auf niedrigem Niveau

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha