Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Siebenjähriger Junge zündet Müllsack an: Wohnhausbrand

Brände

Montag, 9. Oktober 2017 - 07:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lage.

Leuchtendes Blaulicht einer Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv

Anzeige

Ein siebenjähriger Junge hat mit einer leichtsinnigen Aktion einen Wohnhausbrand im Kreis Lippe ausgelöst. Der Junge zündete am Sonntag einen Müllsack an, der neben dem Haus stand, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. Das Feuer geriet schnell außer Kontrolle und griff auf eine Doppelhaushälfte über. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Das Haus wurde stark beschädigt und war unbewohnbar. Die Bewohner waren zur Brandzeit nicht in dem Haus. Der Gesamtschaden soll am Montag geklärt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige