NRW

Skulptur-Projekte-Gründer Klaus Bußmann ist tot

Kunst

Montag, 29. April 2019 - 15:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

. Münster (dpa/lnw) Klaus Bußmann, Mitbegründer der renommierten Skulptur Projekte, ist tot. Der Kunstkurator und langjährige Direktor des LWL-Kunstmuseums in Münster starb am Samstag im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit, wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Montag mitteilte. Gemeinsam mit Kaspar König hatte er 1977 die Skulptur Projekte ins Leben gerufen, eine Schau, die die Stadt seither alle zehn Jahre zum riesigen öffentlichen Kunstraum für zeitgenössische Arbeiten internationaler Künstler macht.

Klaus Bußmann, Mitbegründer der renommierten Skulptur Projekte. Foto: Roman Mensing/LWL/Archiv

Empörten sich bei der Erstauflage im Jahr 1977 die Bürger noch über abstrakte Kunst im Stadtbild, ist man heute stolz auf den Ruf der Skulpturen-Großausstellung, die zu den wichtigsten der Welt zählt. Von 1985 bis zu seinem Ruhestand 2004 leitete Bußmann das Westfälische Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. „Bußmann hat das Museum und die gesamte Stadt aufgeweckt, indem er mutig, provokant und voller Überzeugungskraft die Bürgerschaft mit zeitgenössischer Kunst konfrontiert hat“, teilte sein Nachfolger Hermann Arnhold mit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.