NRW

Solinger Schulsonderweg Mittwoch Thema im Landtag: Eilantrag

Landtag

Montag, 9. November 2020 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der von der Landesregierung gestoppte Schulsonderweg in Solingen wird am Mittwoch Thema im Plenum des Landtags. Die SPD-Fraktion hat einen Eilantrag gestellt, den Solinger Versuch doch noch zu genehmigen. Die Stadt wollte wegen der hohen Corona-Zahlen an weiterführenden Schulen je zur Hälfte Präsenz- und Distanzunterricht einführen.

Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Foto: Fabian Strauch/dpa/Archiv

Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) hatte sich nach dem Verbot durch das Land vergangene Woche „außerordentlich enttäuscht und außerordentlich besorgt“ gezeigt. Die Entscheidung sei ein Fehler. Seine Verwaltung kämpft weiter um ihr Modell und hat eine „Gegenvorstellung“ eingereicht.

Die SPD-Fraktion betont in ihrem Eilantrag für den Landtag, dass in Solingen zuletzt von 41 öffentlichen Schulen bereits 35 von Quarantänemaßnahmen betroffen gewesen seien. Dieses Problem gebe es nicht nur in Solingen. Daher müssten „neue Wege des Unterrichtens beschritten werden“. In ihrem Eilantrag fordert die SPD, dass die Landesregierung der Gegenvorstellung Solingens stattgeben und das Modell genehmigen soll - nicht nur in der Stadt im Bergischen, sondern in allen vergleichbaren Kommunen.

Ihr Kommentar zum Thema

Solinger Schulsonderweg Mittwoch Thema im Landtag: Eilantrag

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha