NRW

Sondierungsgespräch: CDU und Grüne betonen Ernsthaftigkeit

Parteien

Dienstag, 24. Mai 2022 - 15:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Spitzenvertreter der nordrhein-westfälischen CDU und der Grünen haben sich zu einer ersten Sondierungsrunde für eine mögliche schwarz-grüne Koalition getroffen. Sowohl Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) als auch die Landesparteichefin der Grünen, Mona Neubaur betonten am Dienstag in Düsseldorf das Ziel, gemeinsame Antworten auf die wesentlichen landespolitischen Fragen zu finden.

Hendrik Wüst (CDU) und Mona Neubaur, (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Wüst sagte, es gehe darum, „von einem Oder zu einem Und zu kommen“. Neubaur versicherte: „Wir sind nicht pro forma hier oder zum Spaß, sondern gut vorbereitet und voller Ernsthaftigkeit, aber auch mit der notwendigen Zuversicht.“ Ziel sei es, bis zum Ende der Woche zu einem „belastbaren Papier“ zu kommen, damit ein kleiner Parteitag der Grünen am Sonntag in Essen entscheiden könne, ob Koalitionsverhandlungen mit der CDU aufgenommen werden.

Falls es zu einem Koalitionsvertrag käme, wäre es das erste schwarz-grüne Bündnis in NRW. Auch die CDU will am Sonntag in ihrem erweiterten Landesvorstand in Düsseldorf über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheiden.

Die CDU hatte die Wahl am 15. Mai mit 35,7 Prozent klar gewonnen. Die SPD rutschte mit 26,7 Prozent auf ihr schlechtestes Ergebnis bei einer NRW-Landtagswahl ab. Die Grünen konnten ihren Stimmenanteil im Vergleich zu 2017 auf 18,2 Prozent fast verdreifachen und landeten auf dem dritten Platz.

CDU und Grüne hätten demnach eine bequeme Mehrheit im neuen Landtag. Rechnerisch möglich wäre auch eine Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP. Diese gilt aber als eher unwahrscheinlich.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-414893/3

Ihr Kommentar zum Thema

Sondierungsgespräch: CDU und Grüne betonen Ernsthaftigkeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha