NRW

Sonne statt Kohle: Steag entwickelt Stromprojekte im Süden

Energie

Dienstag, 16. Februar 2021 - 15:36 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Der mit seinen deutschen Steinkohlekraftwerken unter Druck stehende Essener Stromerzeuger Steag baut sein Engagement beim Bau von Solarparks im Mittelmeerraum aus. Ein bereits laufendes Projekt der Steag-Tochter Sens auf Sizilien werde erweitert, zudem plane und baue Sens zwei neue Solarparks in Südspanien, teilte die mehreren Ruhrgebietskommunen gehörende Steag am Dienstag mit.

Das Steag Heizkraftwerk. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Das für einen Investor entwickelte Projekt auf der Mittelmeerinsel Sizilien werde von 440 auf eine Gesamtleistung von fast 700 Megawatt aufgestockt. Diese Leistung entspreche in etwa der eines konventionellen Großkraftwerks. Pro Jahr werde die Anlage mehr als 1400 Gigawattstunden Strom Netz einspeisen. Der Baubeginn der ersten Teilabschnitte ist für das dritte Quartal 2021 anvisiert. An zwei Standorten nahe Granada und Almeria in Südspanien entwickelt die Steag-Tochter zudem zwei Solarparks mit einer Gesamtleistung von 40 Megawatt.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-465665/2

Ihr Kommentar zum Thema

Sonne statt Kohle: Steag entwickelt Stromprojekte im Süden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha