NRW

Sozialpfarrer Meurer: „Können kein süßliches Fest machen“

Samstag, 24. Dezember 2022 - 14:58 Uhr

von dpa

© Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Karte

Seine größte Hoffnung für das kommende Jahr sei, „dass endlich Frieden einkehrt auf der Welt“, betonte Meurer. Positiv stimme ihn: „Das Wir gewinnt.“ Er habe den Eindruck, dass die Menschen derzeit wieder enger zusammenrückten. Die Jugendgruppen seien „nach Corona“ wieder voll, die Messdiener drängelten sich schon fast am Altar.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Das geplante Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen übernimmt eine große Privatsammlung zum Arzneimittelskandal Contergan. Die Sammlung dokumentiere die verheerenden Auswirkungen des Medikaments, teilte das Geschichtsmuseum am Freitag mit. Es soll in etwa fünf Jahren in Düsseldorf eröffnen.