NRW

Spaziergänger nimmt Granaten-Fund mit nach Hause

Notfälle

Dienstag, 3. November 2020 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bad Honnef.

Ein Spaziergänger hat in einem Wald von Bad Honnef bei Bonn eine mutmaßliche Flak-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden - und mit nach Hause genommen. „Am Abend dämmerte ihm, dass von seinem Fundstück möglicherweise eine Gefahr ausgehen könnte und er verständigte die Polizei“, teilten die Beamten am Dienstag mit. Die alarmierte Besatzung eines Streifenwagens sei am Vorabend ebenfalls zu dem Schluss gekommen, dass es sich um ein Kampfmittel handelt. Fachleute entsorgten das brisante Fundstück. Die Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreis mahnt aus aktuellem Anlass: „Alle Kampfmittel sind lebensgefährlich!“ Sie sollten nicht berührt und an der Fundstelle gelassen werden. Unverzüglich seien Ordnungsamt, Feuerwehr oder Polizei über den Fund zu informieren.

Ihr Kommentar zum Thema

Spaziergänger nimmt Granaten-Fund mit nach Hause

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha