NRW

Spielabbruch in Aachen mit 2:0 für Mönchengladbach gewertet

Freitag, 28. Oktober 2022 - 11:40 Uhr

von dpa

© Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Karte

Die Begegnung auf dem Aachener Tivoli am 9. Oktober war in der 88. Minute beim Stand von 1:0 für die Borussia von Schiedsrichter Jörn Schäfer abgebrochen worden, nachdem aus den Zuschauerrängen ein Getränkebecher aus Hartplastik in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen worden war. Laut Verbandsmitteilung handelte es sich um einen namentlich benannten Alemannia-Anhänger aus dem Familienblock, Videoaufnahmen hätten dies bestätigt. Der Schiedsrichter-Assistent soll bei dem Wurf am Hinterkopf getroffen worden sein und eine Kopfverletzung erlitten haben.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

In einem Schulbus in Lippetal sind bei einer Vollbremsung sechs Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren gestürzt und haben sich leicht verletzt. Ein mit seinem Wagen nach links abbiegender Autofahrer habe am Freitagmorgen an der Kreuzung dem Busfahrer die Vorfahrt genommen, teilte die Polizei mit. Einen Zusammenstoß habe der 66-Jährige aber noch vermeiden können. In dem Bus seien etwa 50 Kinder mitgefahren. Der Autofahrer fuhr demnach zunächst weiter, wurde von der Polizei aber später zu Hause angetroffen. Gegen ihn wird ermittelt.