Spiritus in Feuer: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt

dpa/lnw Hemer. Ein 18-Jähriger soll in Hemer im Märkischen Kreis Spiritus ins Feuer gegossen und dadurch zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt haben. Es sei vermutlich zu einer „explosionsartigen Durchzündung“ gekommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die beiden 19-Jährigen, eine Frau und ein Mann, kamen mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus.

Spiritus in Feuer: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Nach Polizeiangaben hatten in der Nacht zum Montag vier junge Erwachsene in einem Garten um den brennenden Feuerkorb gesessen. Als das Feuer auszugehen schien, soll der 18-Jährige den Spiritus hineingeschüttet haben. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den mutmaßlichen Verursacher.