NRW

Splitterpartei MLPD will Marx neben Lenin-Statue stellen

Parteien

Mittwoch, 16. Juni 2021 - 15:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Die von der linksextremistischen Partei MLPD vor ihrer Zentrale in Gelsenkirchen aufgestellte Statue des russischen Revolutionsführers Wladimir Iljitsch Lenin soll Gesellschaft von Karl Marx bekommen. Die Partei habe ein Standbild ihres anderen Namensgebers in Auftrag gegeben, sagte die MLPD-Vorsitzende Gaby Fechtner am Mittwoch. Der Künstler Rainer Günther habe bereist den Auftrag erhalten, eine Marx-Statue in ähnlicher Größe wie das knapp zwei Meter hohe Lenin-Standbild zu schaffen. Zuvor hatte die „WAZ“ berichtet.

Die Karl-Marx-Statue auf dem Simeonstiftplatz in Tier. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Das Aufstellen der Lenin-Statue hatte im vergangenen Jahr für heftige Kontroversen in Gelsenkirchen gesorgt. Ein von der Stadt verhängter Baustopp war vom Oberverwaltungsgericht NRW kassiert worden. Lenin stehe für Gewalt, Unterdrückung, Terror und schreckliches menschliches Leid, hatte die Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West in einer Resolution festgestellt.

© dpa-infocom, dpa:210616-99-18262/3

Ihr Kommentar zum Thema

Splitterpartei MLPD will Marx neben Lenin-Statue stellen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha