NRW

Sport-Staatssekretärin Milz: Viel Platz für Klamotten

Leute

Donnerstag, 17. August 2017 - 06:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Die neue NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, braucht viel Platz für ihre Outfits. „Ich habe keinen Schrank, ich habe ein ganzes Zimmer, das ist doppelstöckig ausgebaut“, sagte die 54-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Zur Garderobe zählten allein mindestens 350 Pullover, die sie selbst gestrickt habe. Die Entscheidung, was sie anziehe, falle erst am Morgen - abends etwas rauszulegen, sei für sie undenkbar. „Weil ich abends noch nicht weiß, wer ich morgens bin.“ Daher habe sie auch nie Interesse gehabt, in den Bundestag nach Berlin zu gehen. „Da müsste ich für eine ganze Woche im Voraus den Koffer packen.“

Andrea Milz ist zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Die CDU-Politikerin wurde mit dem Regierungswechsel zu Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen Staatssekretärin. Vorher saß Milz jahrelang im Düsseldorfer Landtag. Bekannt wurde Milz dabei unter anderem wegen ihrer ausgefallenen Outfits mit üppigen Federn und grellen Farben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.