NRW

Sportlicher Neubeginn für Stabhochspringerin Martina Strutz

Leichtathletik

Donnerstag, 31. Mai 2018 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Recklinghausen. Stabhochspringerin Martina Strutz vom Hagenower SV in Mecklenburg-Vorpommern steht an diesem Freitag beim 37. Marktplatzspringen in Recklinghausen vor einem sportlichen Neubeginn. Die WM-Zweite von 2011 fiel in der Saison 2017 wegen Verletzungen komplett aus. Die 36-Jährige hat die Veranstaltung schon sieben Mal gewonnen und hält mit 4,60 Metern auch den Meetingrekord. Mit guten Leistungen will sich Strutz für die Leichtathletik-EM vom 7. bis 12. August in Berlin qualifizieren. Die nationale Norm liegt bei 4,45 Metern.

Martina Strutz beobachtet den Wettkampf während der Olympischen Spiele 2016. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Zu den Hauptkonkurrentinnen für Martina Strutz gehören die schwedische EM-Dritte von Amsterdam, Angelica Bengtsson, deren Teamkollegin Malin Dahlström und die Finnin Minna Nikannen. Bei den Männern führt der Leverkusener Karsten Dilla das Starterfeld an. Der 28-Jährige gewann das Springen in Recklinghausen 2016 mit 5,54 Metern.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.