NRW

St. Pauli gegen Köln, Kauczinski: „Das wird ein Fußballfest“

Fußball

Freitag, 31. August 2018 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lno Hamburg. Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hofft vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Köln auf die Rückkehr von Christopher Avevor. Der Innenverteidiger musste zuletzt aufgrund einer Knochenprellung am Schienbeinkopf pausieren. Trainer Markus Kauczinski möchte die letzten Trainingseindrücke abwarten, bevor er eine Entscheidung fällt: „Davon hängt natürlich einiges ab. Im Training haben wir deshalb drei unterschiedliche Formationen getestet.“ Verletzungsbedingt fehlen werden Jan-Philipp Kalla, Marc Hornschuh und Sami Allagui.

Pauli-Trainer Markus Kauczinski. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Die Hamburger haben nach drei Spieltagen sechs Punkte auf dem Konto, mussten zuletzt aber Niederlagen bei Union Berlin und im DFB-Pokal beim drittklassigen SV Wehen Wiesbaden hinnehmen. Der Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hingegen ist noch ungeschlagen und ging gemeinsam mit Union als Tabellenführer in den 4. Spieltag. „Der 1. FC Köln hat wohl den stärksten Kader der Liga“, sagt Kauczinski. „Wir wollen aber unser Spiel mit Leidenschaft, Energie und Zielstrebigkeit durchdrücken. Dafür werden wir alles tun. Wenn der Gegner dann am Ende doch gewinnt, haben wir uns zumindest nichts vorzuwerfen.“

Das Millerntor-Stadion ist mit 29 546 Zuschauern ausverkauft. Die Fans des 1. FC Köln haben ihr Gästekontingent ausgeschöpft. „Wir freuen uns auf so ein Spiel vor so einer Kulisse. Das wird ein Fußballfest“, versprach der Trainer.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.