NRW

Staatsanwaltschaft: Mutmaßlicher Täter arbeitete in Kitas

Kriminalität

Mittwoch, 15. Juni 2022 - 16:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Ein wegen Kindesmissbrauchs festgenommener Mann aus Köln hat auch in Kitas gearbeitet. Der Beschuldigte sei als geringfügig beschäftigter Betreuer über eine Firma unter anderem an drei Kölner Kindertagesstätten vermittelt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Köln am Mittwoch mit. Zurzeit versuche die Polizei zu ermitteln, welche Kinder der 33-Jährige wann, wo und wie lange betreut habe.

Gegen den Mann war zuvor Haftbefehl wegen schweren sexuellen Missbrauchs erlassen worden. Auf seinem Mobiltelefon hatten Ermittler entsprechende Fotos und Videos gefunden. Die mutmaßlichen Opfer seien zwischen zwei und sieben Jahren alt, eines der Kinder habe eine Behinderung, hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

© dpa-infocom, dpa:220615-99-677662/2

Ihr Kommentar zum Thema

Staatsanwaltschaft: Mutmaßlicher Täter arbeitete in Kitas

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha