Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Staatsanwaltschaft: Zustimmung von Loveparade-Prozess

Prozesse

Freitag, 17. April 2020 - 13:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die Duisburger Staatsanwaltschaft hat der Einstellung des Loveparade-Prozesses zugestimmt. Unter Berücksichtigung der Gesamtumstände sei dies nunmehr vertretbar, obwohl sich der Tatverdacht gegen die Angeklagten nach vorläufiger Bewertung bestätigt habe, teilte die Behörde am Freitag mit. Das Landgericht hatte die Einstellung vorgeschlagen.

Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

Es läuft noch eine Stellungnahmefrist für alle Prozessbeteiligten bis kommenden Montag. Danach werde das Gericht über das weitere Vorgehen entscheiden, sagte ein Gerichtssprecher. es seien auch noch nicht alle Stellungnahmen eingegangen.

Bei der Loveparade im Juli 2010 starben in Duisburg 21 Menschen im Gedränge. Der Prozess gegen Beteiligte begann im Dezember 2017. Nach über 180 Verhandlungstagen könnte die Corona-Krise angesichts drohender Verjährung das Aus für den Prozess bedeuten.

Sascha Piekarczyk 17.04.202016:39 Uhr

> Veranstalter Rainer Schaller / Mc Fit: „Und es gibt ein Sicherheitskonzept, das im Vorfeld weit mit der Polizei und mit der Stadt Duisburg und mit uns aufgestellt wurde und das eigentlich hier keine Bedenken gesehen hat.“

> Erste Reaktion Bürgermeister Sauerland: „Wenn Sie jetzt hören, was wohl die Ursachen sind, dann lag es nicht am Sicherheitskonzept, was nicht gegriffen hat, sondern wahrscheinlich an individuellen Schwächen.“

Mehr gibt es dem nicht hinzuzufügen, eine Aufklärung der Geschehnisse wird also niemals erfolgen.

Ihr Kommentar zum Thema

Staatsanwaltschaft: Zustimmung von Loveparade-Prozess

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha