NRW

Staatskanzleichef: „Fahrt nicht in die Karnevalshochburgen“

Brauchtum

Freitag, 18. September 2020 - 19:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln/Düsseldorf.

Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski (l) und Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, beantworten Fragen. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Die NRW-Landesregierung schwört die Jecken im Land auch im Straßenkarneval auf zahlreiche Einschränkungen ein. „Fahrt an den tollen Tagen nicht in die Karnevalshochburgen“, appellierte der Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, am Freitag in Düsseldorf. Es müsse verhindert werden, dass der Karneval zu einem Infektionsherd werde. Man müsse jedem sagen: „Das ist nicht der Karneval, den er in früheren Jahren so erlebt hat.“

Ihr Kommentar zum Thema

Staatskanzleichef: „Fahrt nicht in die Karnevalshochburgen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha