NRW

Staatsschutz ermittelt: Fake-Todesanzeige für OB-Kandidaten

Kriminalität

Mittwoch, 9. September 2020 - 17:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach.

Unbekannte haben versucht, eine falsche Todesanzeige mit den Daten des Grünen-Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Mönchengladbach aufzugeben. Der Staatsschutz sei eingeschaltet und ermittle in der Sache, bestätigte die Polizei in Mönchengladbach am Mittwoch. Die online aufgegebene Anzeige fiel einem Drucker auf und wurde gestoppt. Die Polizei habe Kontakt zu dem betroffenen Grünen-Politiker Boris Wolkowski aufgenommen, teilte die Polizei mit. Der WDR berichtete.

Ihr Kommentar zum Thema

Staatsschutz ermittelt: Fake-Todesanzeige für OB-Kandidaten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha