Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Stadt Ibbenbüren stattet Schulen mit 4400 Schutzmasken aus

Schulen

Freitag, 24. April 2020 - 15:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ibbenbüren. Die münsterländische Stadt Ibbenbüren hat am Freitag 4400 Schutzmasken an ihre fünf weiterführenden Schulen übergeben. „Das Land stattet die Schulen nicht mit Schutzmasken aus - also machen wir es“, sagte Bürgermeister Marc Schrameyer (SPD).

Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Foto: Friso Gentsch/dpa

In den nordrhein-westfälischen Schulen besteht auch nach der Einführung der Maskenpflicht ab Montag - zum Beispiel beim Einkaufen - nur dort ein Zwang zum Tragen, wo ein Einhalten des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands nicht möglich ist. Doch Schrameyer erklärte: „Es gibt im Schulalltag immer wieder Situationen, in denen das Einhalten des gebotenen Mindestabstandes schwierig oder unmöglich ist. Deshalb geht es uns auch darum, Schüler an die Nutzung der Masken zu gewöhnen.“

Die städtischen Schulen erhielten „in einem ersten Schwung“, wie die Stadt mitteilte, je zwei wiederverwertbare Masken pro Schüler und Lehrer. Zudem wurden die städtischen Mitarbeiter der Schulen ausgerüstet.

Ihr Kommentar zum Thema

Stadt Ibbenbüren stattet Schulen mit 4400 Schutzmasken aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha