NRW

Stadt Köln beschließt Rettungsschirm für Lit.Cologne

Gesundheit

Freitag, 15. Mai 2020 - 13:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Die Stadt Köln hat einen Rettungsschirm für das existenzbedrohte Literaturfestival Lit.Cologne beschlossen. Das wegen der Corona-Krise abgesagte Festival solle mit bis zu 500 000 Euro unterstützt werden, sagte ein Sprecher am Freitag. Das habe der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen. Mit dem Zuschuss soll demnach die Weiterentwicklung und Neuaufstellung des Festivals gesichert werden.

Das Logo des Literaturfestivals Lit.Cologne. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Dank der finanziellen Unterstützung sei nun eine Grundlage geschaffen, das Festival ins Jahr 2021 zu führen, sagte Lit.Cologne-Geschäftsführer Rainer Osnowski. Da zudem ein Großteil der Besucher bereits gekauften Eintrittskarten nicht zurückgegeben habe, könne das Festival jetzt in eine gesicherte Zukunft gehen.

Mit mehr als 200 Veranstaltungen und über 100 000 Besuchern an zwölf Tagen ist die Lit.Cologne nach eigenen Angaben das größte Literaturfestival Europas. Das privatwirtschaftlich organisierte Fest war bis zur coronabedingten Absage ohne Subventionen ausgekommen.

Ihr Kommentar zum Thema

Stadt Köln beschließt Rettungsschirm für Lit.Cologne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha