Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Städte: Falls nötig mehr Ordnungskräfte einsetzen

Gesundheit

Dienstag, 24. März 2020 - 14:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Die großen Städte in NRW wollen nötigenfalls mehr Kräfte zur Kontrolle der neuen, vom Land erlassenen Corona-Regeln einsetzen. „Wo es nötig ist, wird die Zahl der Ordnungskräfte aufgestockt“, sagte Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Selbstverständlich kontrollierten Polizei und Ordnungsämter das verabredete Kontaktverbot und die Einhaltung der geltenden Regeln. Wer sich über die Regeln hinwegsetze und sich unsolidarisch verhalte, müsse mit Konsequenzen rechnen, „und Bußgelder gehören nun mal dazu“, sagte er.

Helmut Dedy, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages, bei einem Interview. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Dedy sagte, es sei eine Ausnahmesituation, dass Geschäfte, Spielplätze und viele öffentliche Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen und in anderen Bundesländern geschlossen sind. Die Städte unterstützten diese Maßnahmen.

Ihr Kommentar zum Thema

Städte: Falls nötig mehr Ordnungskräfte einsetzen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha