Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Stahlkocher von Thyssenkrupp werden über Fusion informiert

Stahl

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 00:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Nach langen Verhandlungen ist die Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata beschlossene Sache. Wie es jetzt weitergeht, sollen die Beschäftigten an Europas größten Stahlstandort Duisburg bei Betriebsversammlungen erfahren.

Die Stahlarbeiter von Thyssenkrupp in Duisburg werden heute über Einzelheiten der beschlossenen Stahlfusion mit dem Konkurrenten Tata informiert. Der Betriebsrat hat zu Betriebsversammlungen (ab 9.00 Uhr) eingeladen. Auch der Vorstand der Stahlsparte von Thyssenkrupp wird an den Treffen teilnehmen. In Duisburg sind bei Thyssenkrupp rund 13 000 Menschen beschäftigt.

Anzeige

Thyssenkrupp und Tata wollen Europas zweitgrößten Stahlkonzern mit Werken in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden schmieden. Durch die Fusion sollen in den kommenden Jahren voraussichtlich bis zu 2000 Stellen in der Verwaltung und möglicherweise bis zu 2000 Stellen in der Produktion wegfallen. Der Abbau soll in etwa zu gleichen Teilen bei Thyssenkrupp und Tata erfolgen. Die deutschen Stahlkocher haben eine Beschäftigungsgarantie bis zum 30. September 2026 sowie eine langfristige Standortsicherung erhalten.

Ihr Kommentar zum Thema

Stahlkocher von Thyssenkrupp werden über Fusion informiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige