NRW

Stamp: Eingeschränkter Regelbetrieb vor September möglich

Landtag

Donnerstag, 14. Mai 2020 - 12:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp (FDP) geht davon aus, dass es schon vor September zumindest einen eingeschränkten Kita-Betrieb für alle Kinder geben wird. Es werde gelingen, das früher anzubieten als bislang geplant, sagte Stamp am Donnerstag im Familienausschuss des Düsseldorfer Landtags. Über Daten und Umfang der möglichen Betreuung sei er derzeit aber noch in Abstimmung mit den Akteuren.

Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp (FDP). Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

SPD und Grüne forderten Stamp auf, ein klares Konzept mit verbindlichen Daten vorzulegen und die Kita-Elternbeiträge nicht nur Monat für Monat, sondern längerfristig auszusetzen. Ein normales Kita-Jahr werde es ohnehin nicht mehr geben, sagte die Grünen-Abgeordnete Josefine Paul.

Der SPD-Abgeordnete Dennis Maelzer warf dem Minister vor, anders als angekündigt, habe er tatsächlich für die Mehrheit der Kinder keinen Plan. Lediglich zwei Kita-Tage bis zu den Sommerferien anzubieten, sei pädagogisch nicht sinnvoll.

Ihr Kommentar zum Thema

Stamp: Eingeschränkter Regelbetrieb vor September möglich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha