NRW

Stamp bewirbt sich um Wiederwahl als Chef der NRW-FDP

Parteien

Samstag, 24. April 2021 - 02:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln/Düsseldorf. Der wichtigste liberale Politiker in der CDU-FDP-Koalition Nordrhein-Westfalens bewirbt sich um seine Wiederwahl als Landesparteichef. Darüber entscheidet an diesem Wochenende ein Parteitag - pandemiebedingt auf Distanz.

Joachim Stamp (FDP) geht zur Sitzung des Familien-Ausschusses. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Bei einem digitalen Landesparteitag bewirbt sich der nordrhein-westfälische FDP-Chef Joachim Stamp (50) am Samstag (10.30 Uhr) um seine Wiederwahl. Gegenkandidaturen zur Bewerbung des 50-Jährigen, der in NRW auch stellvertretender Ministerpräsident und Familienminister ist, waren nach Parteiangaben im Vorfeld nicht angemeldet worden.

Stamp führt den mit fast 18 000 Mitgliedern stärksten deutschen FDP-Landesverband seit November 2017 als Nachfolger von Christian Lindner nach dessen Wechsel in den Bundestag. Bei seiner ersten Wiederwahl im April 2018 hatte Stamp sein Ergebnis bereits um zwei Punkte auf rund 95 Prozent steigern können.

Wegen der Corona-Pandemie mussten eigentlich geplante Landesparteitage und die turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen zuletzt vertagt werden. Jetzt wird der Parteitag in digitaler Form nachgeholt. Lediglich der geschäftsführende Landesvorstand und das Parteitagspräsidium werden in einer Kölner Veranstaltungshalle vor Ort sein.

Die 400 stimmberechtigten Delegierten geben ihr Votum in digitaler Form ab. Das Ergebnis wird anschließend per Brief bestätigt. Inhaltlich steht ein Leitantrag des Vorstands zur gesellschaftlichen Chancengerechtigkeit im Mittelpunkt des Parteitags.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-328746/3

Ihr Kommentar zum Thema

Stamp bewirbt sich um Wiederwahl als Chef der NRW-FDP

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha