Start der Modellkommunen für Lockerungen wird verschoben

dpa/lnw Düsseldorf. Der Start der Modellkommunen für behutsame Corona-Lockerungen des öffentlichen Lebens in Nordrhein-Westfalen wird verschoben. Die ersten ausgewählten Kommunen für begrenzte digitale Modellprojekte sollen nun ab dem 19. April starten können, hieß es am Freitag aus der Landesregierung. Eine zweite Phase mit weiteren Kommunen solle dann am 26. April beginnen. Ursprünglich sollten die Projekte nach Ostern starten. Grund für die Verschiebung seien pandemiebedingte Vorsichtsmaßnahmen, hieß es weiter. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt auch in NRW wieder an.

Start der Modellkommunen für Lockerungen wird verschoben

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-infocom, dpa:210409-99-138295/2