NRW

Statistiker: Zahl der Geburten in NRW angestiegen

Gesellschaft

Dienstag, 1. März 2022 - 10:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen werden wieder mehr Kinder geboren. Im November vergangenen Jahres kamen 14.080 Kinder zur Welt, teilte das Statistische Landesamt (IT.NRW) am Dienstag mit. Damit liege die Zahl der Geburten um 7,5 Prozent höher als im Vergleichsmonat 2020. Gegenüber dem Vormonat Oktober 2021 (15 492 Geburten) lag die Geburtenzahl im bevölkerungsreichsten Bundesland allerdings um 9,1 Prozent niedriger.

Die Hand eines zwei Wochen altes Neugeborenen liegt in der Hand seiner Mutter. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration

Zwischen Januar und November des Jahres 2021 erblickten insgesamt 160.258 Kinder das Licht der Welt, ermittelten die Statistiker. Das waren 2,4 Prozent mehr Geburten als in den ersten elf Monaten des Jahres 2020, als es 156.527 Neugeborene gab.

In den vergangenen zehn Jahren seit 2011, als 143.097 Kinder zur Welt kamen, stieg die Geburtenzahl in NRW fast stetig an. Seit 2016 liegt sie jährlich regelmäßig über 170.000. Allerdings übertraf die Anzahl der Gestorbenen in den vergangenen zehn Jahren immer die Zahl der Neugeborenen.

© dpa-infocom, dpa:220301-99-334332/3

Ihr Kommentar zum Thema

Statistiker: Zahl der Geburten in NRW angestiegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha