Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Steinmeier: Ruhrgebiet „im Transformationsprozess“

Bundespräsident

Freitag, 22. November 2019 - 10:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier informiert sich an diesem Freitag über den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Zum Auftakt besuchte er den Logistikstandort „Logport“ im Duisburger Hafen - und äußerte sich beeindruckt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht auf dem Gelände des Duisburger Hafens mit Journalisten. Foto: Marcel Kusch/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Ruhrgebiet als „Region im Transformationsprozess“ bezeichnet. Strukturwandel könne eine neue Zukunft in eine Region wie Duisburg bringen, sagte das Staatsoberhaupt bei einem Besuch im Duisburger Logistikstandort „Logport“ im Duisburger Hafen. Er wisse, dass im Ruhrgebiet Menschen lebten, „die sich nicht unterkriegen lassen, die gemeinsam anpacken für eine bessere Zukunft“.

Im vergangenen Jahr habe er bei einem Besuch im Stadtteil Marxloh versprochen, wiederzukommen, „um mir Duisburg auch als Chancenstadt, als Zukunftsstadt anzuschauen“. Deshalb sei er nun im größten Binnenhafen Europas, „der weiter wächst und wo man vielleicht am deutlichsten zeigen kann, wie Strukturwandel im Ruhrgebiet funktioniert“.

Steinmeier informiert sich an diesem Freitag einen Tag lang über den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Auf dem Programm des „Ruhrgebietstages“ stehen unter anderem Besuche im NRW-Zentrum für Talentförderung in Gelsenkirchen und im Biomedizinzentrum Dortmund.

Ihr Kommentar zum Thema

Steinmeier: Ruhrgebiet „im Transformationsprozess“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha