Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Steinmeier verleiht „Mausverdienstorden“ an die Maus

Auszeichnungen

Mittwoch, 4. Dezember 2019 - 14:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Berlin/Köln. Nach vielen Jahren im Kinderfernsehen ist der Maus aus der „Sendung mit der Maus“ eine Ehrung von höchster Stelle zuteilgeworden. Sie trägt nun einen speziellen „Mausverdienstorden“ - verliehen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. „Wer kann einen Mausverdienstorden schon kriegen, wenn nicht eine Maus? Und dann noch die Maus, die seit so vielen Jahren so viele Fragen von Kindern und Jugendlichen beantwortet hat“, erklärte Steinmeier in einem Video, das auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht wurde. Dafür werde sie geehrt. Nebenbei erfährt man, dass Elefanten Steinmeiers Lieblingstiere sind - „ganz besonders die kleinen blauen“. Der kleine blaue Elefant ist ein Kompagnon der Maus.

Die Maus aus der "Sendung mit der Maus" posiert in Köln vor dem Dom. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Die Verleihung des nicht-offiziellen Ordens an den klimperäugigen Kinderstar fand nach Angaben des Westdeutschen Rundfunks (WDR) am Rande der eigentlichen Verleihung der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland am Mittwoch statt. Bei dieser wurde - dann ganz offiziell - auch „Sendung mit der Maus“-Moderator Ralph Caspers (47) geehrt. „Mit seinen Sendungen macht er Kinder und Jugendliche nicht nur schlau, sondern vor allem neugierig auf unsere Welt und zeigt ganz nebenbei, dass Wissen und Lernen auch Spaß machen kann“, hieß es zur Begründung. Der 47-Jährige ist Zuschauern auch aus den Wissensmagazinen „Quarks“ und „Wissen macht Ah!“ bekannt.

Ihr Kommentar zum Thema

Steinmeier verleiht „Mausverdienstorden“ an die Maus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha