NRW

Sternsinger-Aktion startet unter Corona-Bedingungen

Hilfsorganisationen

Donnerstag, 16. Dezember 2021 - 11:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Die Aktion Dreikönigssingen des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ wird erneut unter Corona-Bedingungen stattfinden. Die Sternsingeraktion 2022 finde lokal unterschiedlich statt, teilten das Kindermissionswerk und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend am Donnerstag in Aachen mit. Es solle je nach Corona-Situation vor Ort entschieden werden, ob die Kinder von Haus zu Haus ziehen können oder ob andere Konzepte gelten.

Der Sternsinger kommen nach einem Gottesdienst zum Auftakt der Aktion Dreikönigssingen 2021 aus dem Aachener Dom. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Traditionell gehen um den 6. Januar herum als Könige verkleidete Jungen und Mädchen von Tür zu Tür, um Segenswünsche zu bringen. Sie hinterlassen den Segensspruch C+M+B an den Haustüren. Das steht für „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus). Zu Jahresbeginn 2021 waren über 38 Millionen Euro gesammelt worden.

Bei dem katholischen Brauch werden Spenden für bedürftige Kinder gesammelt. Die neue Aktion wird am 30. Dezember in Regensburg eröffnet. Sie soll Hilfsprojekten unter anderem in Ägypten, Ghana und dem Südsudan zu Gute kommen. Nach Abgaben des Kindermissionswerks machen bundesweit 300.000 Kinder und Jugendliche sowie 10.000 Pfarreien mit.

© dpa-infocom, dpa:211216-99-405757/2

Ihr Kommentar zum Thema

Sternsinger-Aktion startet unter Corona-Bedingungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha