NRW

Steuerpflichtige spendeten 2018 im Schnitt 70 Euro

Freitag, 9. Dezember 2022 - 08:22 Uhr

von dpa

© Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Am spendabelsten waren statistisch gesehen die Menschen in Unna: Dort spendete jeder Steuerpflichtige demnach 409 Euro. Auf dem zweiten Platz landete Burbach im Kreis Siegen-Wittgenstein mit 223 Euro pro Kopf, gefolgt von Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) mit 152 Euro.

Karte

Die Daten aus dem Jahr 2018 sind nach Angaben von IT.NRW die aktuellsten, die zurzeit verfügbar sind, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden erst kürzlich für statistische Auswertungen bereitgestellt wurden.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Borussia Mönchengladbach hofft nach dem Fehlstart ins neue Jahr auf eine Trendwende. Bei einem weiteren Rückschlag am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim droht dem Team von Fußball-Lehrer Daniel Farke der Sturz aus der oberen Bundesliga-Tabellenhälfte. Dennoch sieht Sportdirektor Roland Virkus keinen Grund zur Beunruhigung. „Natürlich tut das weh. Aber man sollte nun nicht alles über den Haufen werfen“, sagte der Sportdirektor am Donnerstag mit Bezug auf die beiden Niederlagen gegen Leverkusen (2:3) und in Augsburg (0:1).