NRW

Steuerschätzung: NRW nimmt 20,7 Milliarden weniger ein

Steuern

Dienstag, 15. September 2020 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Blick auf das Finanzministerium in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archiv

Die Corona-Krise reißt auch in den nordrhein-westfälischen Landeshaushalt ein tiefes Loch. Das bevölkerungsreichste Bundesland muss in Folge der Pandemie bis einschließlich 2023 mit rund 20,7 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen rechnen. Das teilte das Finanzministerium in Düsseldorf am Dienstag mit.

Ihr Kommentar zum Thema

Steuerschätzung: NRW nimmt 20,7 Milliarden weniger ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha