NRW

Steuerzahlerbund präsentiert Gebühren-Vergleich

Abfall

Donnerstag, 5. August 2021 - 02:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ob eine Durchschnittsfamilie in NRW jährlich 250 Euro Abwassergebühren zahlt oder viermal mehr, hängt allein vom Wohnort ab. Ähnlich ist es beim Müll. Der Steuerzahlerbund stellt jetzt den neuesten Vergleich für NRW vor.

Vier gelbe Müllsäcke hängen außen an einem Gartenzaun zur Abholung bereit. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Der Bund der Steuerzahler stellt heute einen Vergleich der aktuellen Abfall- und Müllgebühren in den nordrhein-westfälischen Gemeinden vor. In den vergangenen Jahren hatte die Auflistung stets enorme Preisspannen zwischen den unterschiedlichen Städten und Kreisen offenbart. In einigen Gemeinden lagen die Kosten sogar um ein Vielfaches höher als in anderen.

Im vergangenen Jahr zahlte ein Vier-Personen-Musterhaushalt nach Zahlen des Steuerzahlerbunds im Landesdurchschnitt etwa 270 Euro jährlich für die 14-tägige Leerung der üblichen Tonnen und 726 Euro an Abwassergebühren. Der Landesvorsitzende des Steuerzahlerbunds, Rik Steinheuer, will auch über einen aktuellen Musterprozess zur Kalkulation der Abwassergebühren berichten, den der Bund vor dem Oberverwaltungsgericht des Landes unterstützt.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-710123/2

Ihr Kommentar zum Thema

Steuerzahlerbund präsentiert Gebühren-Vergleich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha