Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Straßenbauer planen zahlreiche Autobahn-Baustellen

Verkehr

Dienstag, 6. März 2018 - 01:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. In den kommenden Jahren wird der Autobahnausbau in NRW vorangetrieben. Neue Brücken, mehr Fahrspuren und Lückenschließungen stehen im Vordergrund.

Autos fahren über die Rheinbrücke der A1 zwischen Köln und Leverkusen. Foto: Marius Becker/Archiv

In den kommenden zwei Jahren werden zahlreiche Bauprojekte an den Autobahnen in NRW gestartet. Die Straßenbauverwaltung will dazu heute die Pläne für das Ruhrgebiet und Westfalen vorstellen. Einen Tag später folgen die rheinischen Projekte.

Vor allem Brücken müssen erneuert werden. Das bekannteste Projekt ist die A1-Brücke Leverkusen, die zurzeit für schwere Lastwagen gesperrt ist und neu entsteht. 2020 soll auch die A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg folgen.

Bereits diesen April wollen die Straßenbauer auf der A1 mit einem Ersatz für die Hengstey-Brücke bei Hagen beginnen. Ein ähnlicher Zeitrahmen besteht für die neue A1-Brücke wenige Kilometer weiter Richtung Köln bei Volmarstein. Bei Wuppertal soll ab Herbst die A1-Brücke Schwelmetal ersetzt werden.

Der Lückenschluss an der A 44 zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen-Ost und der Anschlussstelle Heiligenhaus kann möglicherweise 2019 beginnen. An der A 40 wird der sechsspurige Ausbau zur A 1 zwischen Dortmund und Unna vorangetrieben.

Ihr Kommentar zum Thema

Straßenbauer planen zahlreiche Autobahn-Baustellen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha