Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Streckensperrungen: Bahn macht Bahnhöfe für RRX fit

Bahn

Freitag, 6. Juli 2018 - 12:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Um neun Bahnhöfe als Halt für den neuen Rhein-Ruhr-Express (RRX) aufzurüsten, sperrt die Deutsche Bahn während der Sommerferien Bahnstrecken zwischen Aachen und Mönchengladbach. Rund sechs Wochen geht dann auf der Strecke zwischen Geilenkirchen und Erkelenz nichts mehr. Betroffen ist der Zugverkehr der Linien RE 4, RB 20 und RB 33. Teilweise sind nur einzelne Gleise in Betrieb. Ersatzbusse seien im Einsatz, teilte die Bahn am Freitag mit. Die Bauarbeiten beginnen am kommenden Freitag in zwei Phasen und dauern insgesamt bis Anfang September.

Das Logo der Deutschen Bahn an einem Zug. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Anzeige

Die Modernisierungsarbeiten an den Bahnhöfen sind laut Mitteilung der Bahn notwendig, damit die RRX-Züge zum Fahrplanwechsel 2020/2021 an den Stationen halten können. Die Bahnsteige würden verlängert und barrierefrei ausgebaut.

Ihr Kommentar zum Thema

Streckensperrungen: Bahn macht Bahnhöfe für RRX fit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige