Streifenwagen gerät in Gegenverkehr: Drei Schwerverletzte

dpa/lnw Duisburg.

Streifenwagen gerät in Gegenverkehr: Drei Schwerverletzte

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Ein Streifenwagen ist in Duisburg in den Gegenverkehr geraten und mit einem Auto zusammengestoßen, wobei drei Menschen schwer verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilte, waren die Beamten am Dienstagabend mit Blaulicht und Einsatzhorn auf dem Weg zu einem Einsatz. Beim Ausweichen rammte das Fahrzeug der beiden ein parkendes Auto, geriet in den Gegenverkehr und prallte mit dem Wagen einer 52-Jährigen zusammen. Die Frau, der 25 Jahre alte Fahrer des Streifenwagens sowie seine 24 Jahre alte Beifahrerin kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Unfallstelle blieb für drei Stunden gesperrt. Ein Sachverständiger soll nun genau ermitteln, wie es zu dem Unfall kam.