NRW

Streit um Maske und Abstand: 75-Jährige zusammengeschlagen

Kriminalität

Mittwoch, 12. Mai 2021 - 13:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hennef. Bei einem Streit über die Masken- und Abstandsregeln ist eine 75-jährige Frau in Hennef zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises am Mittwoch mitteilte, hatte die Seniorin auf einer Straße eine 52-Jährige angesprochen, weil diese zu wenig Abstand halte und keine Schutzmaske trug. Nach einem Wortgefecht schlug die jüngere der älteren Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht, trat sie und stieß sie gegen eine Hauswand. Die 75-Jährige kam verletzt in ein Krankenhaus. Die polizeibekannte 52-Jährige wurde kurz darauf gefasst und erhielt einen Platzverweis. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom, dpa:210512-99-570087/2

Ihr Kommentar zum Thema

Streit um Maske und Abstand: 75-Jährige zusammengeschlagen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha