NRW

Streit um Masken führt zu Handgemenge zwischen Parkbesuchern

Kriminalität

Donnerstag, 27. Mai 2021 - 13:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Ein Streit um das Tragen von Masken hat in einem Park in Bielefeld zu einem Handgemenge geführt. Nach Angaben der Polizei soll ein Hundebesitzer dort am Mittwoch einen 36-Jährigen und einen 53-Jährigen aufgefordert haben, Masken zu tragen. Der 53-Jährige habe daraufhin „in aggressivem Ton“ zu verstehen gegeben, dass er keine Einmischung wünsche. „Das bewog den Hundebesitzer dazu, auf den Bielefelder loszugehen“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Es sei zu einem Gerangel der drei Männer gekommen. Schlussendlich sei man aber zur Vernunft gekommen und habe voneinander abgelassen. Die Polizei sucht dennoch Zeugen des Vorfalls.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

© dpa-infocom, dpa:210527-99-762571/3

Ihr Kommentar zum Thema

Streit um Masken führt zu Handgemenge zwischen Parkbesuchern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha