NRW

Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen

Kriminalität

Sonntag, 28. Juni 2020 - 15:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Rund 60 Mitglieder einer Großfamilie sind am Samstagabend in Mönchengladbach untereinander derart in Streit geraten, dass die Polizei die Auseinandersetzung schlichten musste. Elf Personen kamen in Gewahrsam, nachdem sie gewalttätig aufeinander losgegangen waren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zivilbeamte hatten zusätzliche Polizeikräfte anfordern müssen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Zu Verletzten gab es zunächst keine Angaben.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Bereits am Freitagabend waren Mitglieder zweier unterschiedlicher Großfamilien in der Nähe des Bahnhofs massiv aneinandergeraten. Hier mussten Beamte der Polizei und Bundespolizei gemeinsam mit dem Ordnungsamt einschreiten. Die Hintergründe der Streitigkeiten war laut Polizei noch unklar.

Ihr Kommentar zum Thema

Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha