Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Streit wegen Spuckens: Mann stößt Passantin ins Gleis

Kriminalität

Montag, 23. Oktober 2017 - 17:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Bei einem Streit auf einem Bahnsteig in Essen ist eine Frau attackiert und ins Gleisbett geschubst worden. Die ohnmächtig gewordene 58-Jährige sei sofort von anderen, auf dem Bahnsteig wartenden Zeugen aus dem Gefahrenbereich gebracht worden, erklärte die Polizei am Montag. „Dabei setzten sich die Retter einer nicht unerheblichen Gefahr aus.“ Der 47 Jahre alte mutmaßliche Täter floh am Sonntag, ohne sich um die zunächst reglos im Gleisbett liegende verletzte Frau zu kümmern. Eine Polizeistreife nahm ihn später in der Nähe fest. Dem Mann, der seit einigen Jahren in Essen wohnt, wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Ein Richter erließ am Nachmittag Haftbefehl.

Eine Videokamera ist in einem Bahnhof befestigt. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Anzeige

Anlass für den Vorfall war den Angaben zufolge ein mehrfaches Spucken des Mannes auf den Boden. Als die Frau ihn darauf ansprach, gab es Streit. Als der Mann sich bedrohlich vor der 58-Jährigen aufbaute, wehrte sie sich mit dem Regenschirm. Dann stieß er sie laut Polizei ins Gleis. Der Vorfall wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige