NRW

Streitschlichter stirbt nach Messerangriff

Kriminalität

Dienstag, 28. September 2021 - 11:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn. Rund eine Woche nach einem handgreiflichen Beziehungsstreit in Paderborn ist ein 30 Jahre alter Mann am Montag im Krankenhaus gestorben. Das teilten Staatsanwaltschaft Paderborn und Polizei Bielefeld am Dienstag mit. Der Mann soll nach Angaben der Ermittler versucht haben, den Streit zu beenden und war dabei durch ein Messer verletzt worden. Tatverdächtig ist ein 31-jähriger Deutscher, der zuvor seine 20-jährige Freundin geschlagen haben soll. Beim Tatmotiv gehen die Ermittler von Eifersucht aus.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210928-99-393186/2

Uebbing 28.09.202112:21 Uhr

Helfen ist gut und schön,aber nicht bei so einer Sache!Sollen die sich doch gegenseitig verletzen,lieber die Polizei rufen

Ihr Kommentar zum Thema

Streitschlichter stirbt nach Messerangriff

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha