NRW

Studie fordert mehr S-Bahnhöfe am Rand des Ruhrgebiets

Verkehr

Montag, 19. November 2018 - 05:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Eine aktuelle Studie fordert mehr S-Bahnhöfe am Rande des Ruhrgebiets. Das soll mehr Menschen dazu bringen, das Auto stehen lassen und auf die Bahn umsteigen.

Vor allem am Rande des Ruhrgebiets müssen nach einer neuen Mobilitätsstudie mehr S-Bahnhöfe gebaut und das Netz erweitert werden. Nur durch ein attraktiveres Nahverkehrsangebot könnten Menschen im Umland des Ruhrgebiets davon abgebracht werden, mit dem Auto in die Ballungszentren zu fahren, heißt es in der Analyse zur Mobilitätsstruktur im Ruhrgebiet. Die Studie des Regionalverbands Ruhr (RVR) soll am Montag vorgestellt werden. Der VRR umfasst das Ruhrgebiet, den Niederrhein, Teile des Bergischen Landes sowie Düsseldorf.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.