Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Sturm „Sabine“: Vorbereitungen bei der Bahn auf Hochtouren

Wetter

Freitag, 7. Februar 2020 - 15:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bei der Deutschen Bahn in Nordrhein-Westfalen laufen die Sturm-Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir verstärken in allen Bereichen und bereiten uns auf Sabine vor“, sagte eine Bahnsprecherin am Freitag in Düsseldorf. So werde das Personal in den Leitstellen und Betriebszentralen erhöht, Schichtpläne würden angepasst. „Parallel werden Reparaturfahrzeuge ins Standby gesetzt.“ Die Maßnahmen sind in einem vierstufigen Plan festgelegt. Das Orkantief „Sabine“ soll in der Nacht zu Montag über NRW ziehen.

Ein Nahverkehrszug der DB Regio (vorne) sowie eine S-Bahn (hinten) fahren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Das Augenmerk liege darauf, die Strecken so schnell es geht wieder befahrbar zu machen, teilte die Bahn weiter mit. Im Ernstfall räumten die Mitarbeiter vor Ort mit Spezialgeräten die Gleise frei und reparierten Technik und Oberleitungen.

Die häufigste Folge von Unwettern bei der Bahn seien Schäden an den Oberleitungen. „Diese werden unter anderem durch abgerissene Äste verursacht. Aber auch Baumaterial, Verkehrszeichen oder Folien aus der Landwirtschaft, die durch den Sturm herumgeweht werden, können zu Schäden führen“, hieß es.

Ihr Kommentar zum Thema

Sturm „Sabine“: Vorbereitungen bei der Bahn auf Hochtouren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha