NRW

Sturm: Stromausfälle betreffen mehr als 120 000 Menschen

Wetter

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund.

Ein Mitarbeiter von Westnetz schaut auf einen großen Monitor. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Wegen des Sturms „Friederike“ hat es am Donnerstagvormittag bei 120 000 bis 130 000 Menschen in Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern Störungen und Stromausfälle gegeben. Das teilte der Netzbetreiber „Westnetz“ in Dortmund mit. Grund seien auf Freileitungen gestürzte Bäume. Reparaturtrupps seien unterwegs. „Wir versuchen herauszugehen“, sagte ein Sprecher. In vielen Fällen sei es zunächst jedoch nicht möglich gewesen, die Unglücksstellen zu erreichen, da die Sicherheit der Beschäftigten nicht gewährleistet gewesen sei. Bis zum Donnerstagabend sollten alle Schäden behoben sein. Die Stadtwerke Bochum meldeten „kurzzeitige Spannungsschwankungen im Stromnetz“ wegen Störungen in den Hoch- und Höchstspannungsnetzen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.