Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Suche nach Motiv für Messerangriff in IC geht weiter

Kriminalität

Freitag, 1. Juni 2018 - 05:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Flensburg. Die Suche nach den Hintergründen der Messerattacke in einem Zug in Flensburg geht am Freitag weiter. Am Mittwochabend hatte eine Polizistin einen Mann, der sie und einen Mitreisenden in einem Zug in Flensburg mit einem Messer verletzt hatte, erschossen. Für die weiteren Ermittlungen könnte die Aussage des 35-jährigen Mitreisenden von Bedeutung sein. Die Ermittler hofften am Donnerstag, ihn baldmöglichst befragen zu können. Die 22 Jahre alte Polizistin aus Bremen hatte zunächst von ihrem Schweigerecht Gebrauch gemacht, wie die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage sagte.

Polizisten sichern nach einem Zwischenfall mit einem Toten den Bahnsteig auf dem Flensburger Bahnhof. Foto: S. Iwersen/nordpresse mediendienst

Auch das Obduktionsergebnis des erschossenen Angreifers ist noch nicht öffentlich bekannt. Dies dürfte Sicherheit über die genaue Herkunft des Mannes geben. Bisher ist offiziell nur bekannt, dass es sich um einen Flüchtling aus Afrika handelt, der in Nordrhein-Westfalen wohnte und eine befristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland hatte. Nach Informationen der Deutschen-Presse-Agentur in Berlin stammt er aus Eritrea. Er soll 2015 über Österreich nach Deutschland eingereist sein.

Anzeige

Den Angaben zufolge kam es am Mittwochabend im IC 2406 von Köln nach Flensburg zu einem Streit zwischen den beiden Männern, in dessen Verlauf der 24-Jährige den 35-Jährigen schwer verletzte. Die Polizistin aus Bremen, die nicht dienstlich, aber ihn Uniform an Bord des Zuges war, griff ein und wurde selbst verletzt. Die 22-Jährige erschoss den Täter daraufhin mit ihrer Dienstwaffe. Für ihr Eingreifen wurde sie parteiübergreifend gelobt. Einen terroristischen oder politischen Hintergrund für die Messerattacke schlossen die Ermittler am Donnerstag aus.

Ihr Kommentar zum Thema

Suche nach Motiv für Messerangriff in IC geht weiter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige