NRW

Tafel-Mitarbeiter finden rund 14 kg Kokain in Bananenkisten

Donnerstag, 22. Dezember 2022 - 12:35 Uhr

von dpa

© Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

„Es sind ziemlich genau 14 Kilogramm Kokain gefunden worden. Die Lebensmittel sind von einer Filiale einer Supermarktkette im Sauerland gespendet worden“, sagte der Siegener Staatsanwalt Rainer Hoppmann am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.

Karte

Die Polizei in Olpe war einem Hinweis der Attendorner Tafel-Mitarbeiter nachgegangen. Woher das in Tüten verpackte Rauschgift stammt und wie es in die Bananenkisten geriet, sei noch ein Rätsel, so Hoppmann. „Die Ermittlungen sind noch am Anfang.“ Doch liege der Verdacht nahe, dass es in dem Fall wohl um kriminelle Geschäfte geht.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Katastrophenschutz-Experten aus ganz Europa üben heute in Wesel nahe Duisburg bei einem simulierten Erdbeben-Einsatz die Ortung und Rettung Verschütteter mit modernen Hilfsmitteln wie Drohnen und Robotern. Der lange geplante Termin auf einem Übungsgelände des Technischen Hilfswerks Wesel (THW) habe durch das Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet eine schlimme Aktualität bekommen, sagte eine Sprecherin. Drei Einsatzkräfte hätten ihre Teilnahme in Wesel abgesagt und seien stattdessen zur Unterstützung in die Türkei gereist.