NRW

Tagebau Garzweiler: Keine Aktivisten mehr auf Baggern

Energie

Freitag, 26. Juni 2020 - 19:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Erkelenz. Die Baggerbesetzung auf dem Gelände des Tagebaus Garzweiler ist beendet. Es seien keine Aktivisten mehr auf den Baggern, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagabend. Teils seien sie schließlich freiwillig herunter gekommen, andere hätten von Beamten heruntergebracht werden müssen. Die Aktivisten waren in der Nacht auf sechs Bagger geklettert. Der Betrieb stand deshalb still. Andere Demonstranten zogen mit einer Menschenkette eine symbolische rote Linie am Tagebau Garzweiler.

Aktivisten besetzen einen Braunkohle-Bagger. Foto: David Young/dpa

Dass es gerade jetzt wieder Protestaktionen gegen klimaschädlichen Kohlestrom gibt, ist kein Zufall: Kommende Woche sollen Bundestag und Bundesrat Gesetze beschließen, die den Kohleausstieg bis spätestens 2038 festzurren. Aus Sicht von Klimaschützern ist das deutlich zu spät. Sie ärgern sich außerdem, dass die Braunkohlekonzerne zusammen 4,35 Milliarden Euro Entschädigung bekommen sollen und der Abschaltplan für Kraftwerke nicht genau dem entspricht, was die Kohlekommission - in der auch Umweltverbände saßen - vor eineinhalb Jahren vorgeschlagen hatte.

Ihr Kommentar zum Thema

Tagebau Garzweiler: Keine Aktivisten mehr auf Baggern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha