Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Tarifgespräche bei T-Systems: Verdi will „gutes Angebot“

Telekommunikation

Donnerstag, 5. April 2018 - 20:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Die erste Runde der Tarifgespräche bei der Telekom-Großkundensparte T-Systems ist am Donnerstag ergebnislos verlaufen. Ein konkretes Angebot gebe es noch nicht, teilte die Gewerkschaft Verdi am Abend nach dem Abschluss der Verhandlungen in Bonn mit. Man erwarte nun „ein gutes Angebot“ von dem Unternehmen, hieß es. Verdi verlangt für die etwa 11 000 Tarifmitarbeiter 5,5 Prozent mehr Geld, die Laufzeit soll bei einem Jahr liegen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 2. Mai geplant.

Anzeige

Nach Meinung der Arbeitnehmervertretung gebe es angesichts der „Entwicklung im Gesamtkonzern Deutsche Telekom Nachholbedarf bei der T-Systems“. Mitglieder des Betriebsrats hatten zuletzt auch vor einer Aufspaltung und möglichen Teilverkäufen der Telekom-Tochter gewarnt. In den im Februar angelaufenen Verhandlungen mit der Konzernmutter fordert Verdi für die rund 55 000 Tarifbeschäftigten ebenfalls ein Entgelt-Plus von 5,5 Prozent für zwölf Monate.

Ihr Kommentar zum Thema

Tarifgespräche bei T-Systems: Verdi will „gutes Angebot“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige